Vaginitis/Fluor/Cystitis

von Raffa

Vaginalmykose (Scheidenpilz), Flour vaginalis, Juckreiz, etc. sind häufig nicht eindeutig zu unterscheiden, Vaginitis ist daher ein geeingneter Überbegriff. Auch Cystitis oder Urethritis können innerhalb der TCM auf den selben Mustern basieren. Häufig sind Begleitsymptome wie Kreuzschmerzen oder Auffälligkeiten wie z. B. übermässige Behaarung im Dai Mai Bereich zu beobachten.

Bei der Akupunktur haben sich vorallem die symptomatischen Punkte Gb26, Ren 3, Ren6, Bl28, 30, 32 und 34, Gb41 & SJ5(Dai Mai öffnen) als sehr wirksam herausgestellt.

AM, die in Betracht gezogen werden sollten sind:
Ba Zheng San (Patentformel Cystitis)
Bi Xie (relativ neutral, gute Abdeckung)
Hua Shi (FH, F; wirskam, muss aber hoch dosiert werden)
Mu Tong (He-H über Dü ausl.)
Qu Mai (Cystitis, Kaiser von Ba Zheng San)
Huang Bai (deutl. FH im UJ)
Ze Xie (FH i UJ, Yin-Xu, Ödeme)

…bei dermatomischer Betonung:
Ku Shen (Juckreiz)
Di Fu Zi (tox. H.)
She Chuang Zi (Haut)
Tu Fu Ling (Lin & Haut)
Long Dan Cao (Rötung oder Reizung der ÄUSSERLICHEN Genitalien).

Vaginitis: Bei Verwendung von Ku Shen sollte sich der Juckreiz meist schon nach wenigen Behandlungen deutlich reduzieren, dann normalerweise der übelriechende Ausfluss, dann die Rötungen und schliesslich auch Schmerzen, die durch Koitus ausgelöst werden. Bei Cystitis sollte sich bei guter Hygiene und Schonung spätestens nach 3-4 Tagen eine Besserung abzeichnen.
Je nach Muster (des Partners, z. B. inneres Feuer…) kann sich übrigens auch das Sperma des Partners (mit Toxinen) ungünstig auf das Scheidenflora auswirken. Oftmals führen enge Hosen, v. a. Jeans zu einer Stagnationshitze im Dai Mai. Lockere Kleider um die Leisten, sanfte Diuretika für häufiges Urinieren, sowie gute Hygiene sind wichtige Voraussetzungen, um FH-Problematiken aus dem unteren Jiao zu verbannen.

Auch der Vaginalstab aus der Fruchtschale der Wurzel des Granatapfelbaumes, Kaolin und Tropfstein bietet eine interessante Möglichkeit zur Erneuerung bzw. Regeneration der Scheidenflora. Als Nebeneffekt führt er zu einer Verengung der Vagina.
Anwendung: Den Stab mit Wasser befeuchten, möglichst tief vaginal einführen und während einer halben bis vier Minuten belassen. Die Verweildauer variiert stark und muss vorsichtig probiert bzw. gesteigert werden. Die meisten Frauen fühlen, wann sich die innere, alte Haut gelöst hat. Danach dauert es nochmals einige Minuten oder meistens eher einige Stunden oder wenige Tage, bis die abgelöste Haut ausgeschieden werden kann. Bis dahin sind vaginal-sexuelle Aktivitäten, Reiten, Insertionen und ähnliche Belastungen unangenehm und nicht zu empfehlen.

Behandelt frau den Stab süüferli, hält er ewig.

Achtung, es gibt viele billige Imitate. Kauf Dir lieber etwas Feines oder frage uns! Ein bekannter Hersteller dieser Naturprodukte heisst Secret Ceres.


Hinterlasse einen Kommentar

Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.