Shen-Störungen

von Raffa

Westliche Differenzierungen

Internalisierende Störungen = Depression, Angst, etc.
Externalisierende Störungen = Verhaltensstörung, ADS, etc.

Neurose: Psychische (nicht organische), schwere oder nicht kontrollierbare Verhaltensstörung (Tiefenpsychologisch: ausgelöst durch einen ungelösten inneren Konflikt)
Psychose: Schwere, psychische Erkrankung oder Störung mit keinem oder wenig lebensgeschichtlichem Kontext, meist Realitätsverlust (DD Schizophrenie!)
Schizophrenie: Eine chronische Form der psychotischen Störung mit starker sozialer Beeinträchtigung, wobei Ursache und Wirkung aufgrund der vielfältigen Ausprägung der Krankheit nicht klar zu differenzieren sind.

 

Differenzierung nach CM

Die Differenzierung nach Wu Xing ist äusserst populär und auf der akademischen und philosophischen Seite spannend. Klinisch weitaus effektiver ist die Differenzierung der vier Shen-Störungen:

blockiertes Shen (Le-und He-Qi-Stagnation Basis): Mentale Blockaden, unterdrückte Emotionen, ev. Einschlafschwierigkeiten, depressive Verstimmungen begleitet von Wut, Frustration, Antriebsschwierigkeiten, etc.

ruheloses Shen (He-Feuer oder aufsteigendes Le-Yang, ev. Xue-Xu Basis): Rastlosigkeit, Fahrigkeit, Impulsivität, Nervosität, Ruhelosigkeit, gestörter Schlaf (Träume, Gedanken).

geschwächtes Shen (Mi-& He-Qi-Leere Basis): Geistige Müdigkeit oder Leere, kognitives oder mentales Unvermögen, wie z. B. Erinnerungs- und Konzentrationsschwierigkeiten.

benebeltes Shen (Feuchte, Schleim, Mi-T&T-Dysfunktion, ev. verschleimte Sinnes- & Herzöffnungen Basis): Benommenheit, benebelte oder getrübte Sinneswahrnehmung, unklare oder verschwommene Gedanken, ev. mentale Verlangsamung oder Trägheit bis hin zu starker geistiger Beeinträchtigung.


Hinterlasse einen Kommentar

Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.