Husten – Westmed

von Raffa

Hustensensoren befinden sich entlang der Atemwege, in der Lunge, dem Brustfell, entlang der Speiseröhre, und selbst im Perikard und im Magen. Reize, z. B. durch Fremdkörper, geben diese Sensoren ans Hustenzentrum des Grosshirns weiter, welches daraufhin explosive Luftstösse mit bis zu 500 km/h Geschwindigkeit veranlasst, die von Zwerchfell, Rachen, Rippen und Atemwegsmuskulatur ausgeführt werden.
90% der Hustenerkrankungen sind viral bedingt, und dauern in der Regel über 2-4 Wochen, ab 8 Wochen wird von chronischem Husten gesprochen. Bei solcher Dauer, oder bei Dyspnoe oder Hämotypse, sollten genauere Untersuchungen erfolgen. In der Westmed kann allerdings von rund 20% der chronischen Hustenfälle die Ursache nicht geklärt werden. TB, Reflux-Ösophagitis, Keuchhusten, aber auch die NW von Blutdrucksenkern können Husten verursachen, bei ACE-Hemmern wird sogar in 10% der Fälle trockener Husten als NW erwartet.
CAVE westMEDI: Codein macht abhängig (nicht >2W einnehmen)! Husten-/Reizblocker dürfen nicht mit Schleimlösern kombiniert werden!


Hinterlasse einen Kommentar

Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.