Freiheit und Dao bzw. Kopf-Gehen

von Raffa

Freiheit ist Authentizität. Freiheit ist, sich Einlassen zu können.

Frei ist, wer wie Wasser jede Form füllen kann. Wasser ist anpassungfähig und teilbar ohne seine Struktur zu verändern. Egal welche Situation im Leben, es passt sich an. Freiheit entsteht, wenn man sich innerlich dazu entscheidet, äussere Umstände anzunehmen. Die innere Freiheit kann niemandem genommen werden. Dennoch fühlen wir Menschen uns eingeschränkt, wenn unsere inneren Werte von anderen Menschen hinterfragt werden. Dahinter liegt derselbe Mechanismus, wie jener, der uns die Fesseln spüren lässt, wenn wir uns ranken und dagegen wehren. Je grösser das Bedürfnis nach Freiheit, desto weniger frei fühlen wir uns, es ist das menschliche Schicksal. Die völlige Entbindung von der Materie erreichen wir erst, wenn wir unseren stofflichen Körper verlassen. Als Menschen sind wir abhängig von der stofflichen Welt und anstelle uns dagegen zu wehren um vermeintlich frei zu werden, können wir uns darauf einlassen.

Sich Einlassen auf das Mensch sein, heisst sich Einlassen auf Mitmenschen, Beziehungen, bewährte Lebensformen, auf Aufgaben, auf eine Familie, usw. Dazu bedarf es Vertrauen und Aufrichtigkeit zu sich selber. Wer mit seiner Wankelmütigkeit bei Mitmenschen fatale Verletzungen verursacht,  handelt rücksichtslos und unbewusst. „Handeln von Herzen“ bedeutet aus dem tiefsten Innern zu Handeln, was leider häufig aus Nachlässigkeit, als unbewusste Ausrede oder Rechtfertigung mit Handeln aus dem Bauch heraus verwechselt wird. Denn nicht nur Bauch und Herz sind miteinander verbunden, sondern auch Herz und Kopf (Die Zeichen im Praxislogo von TCM Aarau heissen: xin zhu shen ming, also heart governs spiritual light oder das Herz beherrscht das Licht des Geistes; 60% der Herzzellen sind neural, kybernetisch, innervieren die Amygdala, etc.). Instinktive Handlungen entstehen zum einen Teil aus Ängsten und archaischen Veranlagungen heraus, den Bauchgefühlen. Doch dies ist nicht der Weg des Herzens. Das Schriftzeichen Dao beinhaltet unter anderem die Zeichen für Kopf und Fuss, was bedeuten könnte: Bewegung von geistiger Energie, der Weg der Gedanken, Denken. In diesem Sinne ist es äquivalent mit dem „Weg des Herzens“. Um sich gegen die Bauchgefühle und für das Kopf-Herz zu entscheiden, bedarf es Mut, nämlich Gleichmut und Demut.

Richard Wilhelm, welcher das Yi Jing, das Buch der Wandlungen / kosmischen Gesetze durch Jahrzehntelange Übersetzunsarbeit erstmals dem Westen zugänglich machte, sagte: Eine Intuition, die der Logik widerspricht, ist in Wirklichkeit keine Intuition, sondern ein Vorurteil. Die Intuition ist mit der Logik durchaus in Einklang, sie übersteigt sie nur.

 

 

 

 

 

 

 

 


Kommentare wurden geschloßen.