Fertilitätsstörung Frauen (Infertilität)

von Raffa

Wichtig für die Diagnostik:
– BBT Basale-Body-Temperatur (Kurve)
– Zykluslänge & Ausprägungen der Mens
– Falls vorhanden: FSH Wert (Follikestimulierendes Hormon)
– Inzidenz Infertilität von Paaren: 10 – 20 % (1995), davon 30 % Männer, 70 % Frauen

BBT
– Instabile BBT in der Follikelphase = Yin Leere
– Anstieg zur Ovulation zu langsam = Yang Leere (postovarische Phase wird durch Progesteron geregelt. Eine gute Uterusschleimhaut ist wichtig für die gesunde Einnistung der befruchteten Eizelle)
– Vor der Ovulation erhöht = ev. Xue-Leere-Hitze auf Ni-Yin-Leere Basis
– Generell tiefer BBT (>36.1 ° = Ni-Yin-Yang-Insuffizienz)
– Sägezahn BBT = LQS
– Sehr geringer Anstieg in Ovulationsphase ev. LUFS (mit Sonar verifizieren)
– Kurze Einblutungen gegen Ende des Zyklus (vor Mens) während die Temperatur nur leicht sinkt = LPD (Luthealphasendefekt)

TCM  DD:
– Qi & Xue-Stase in Leber – und Chong Mai: Unregelmässiger Endiometroseaufbau, sowie PMS, Mensklumpen, PUls, Dysmens…
– Ni-Yin-Leere & Xue-Hitze (Leere-Hitze: erhöhte BBT vor dem Eisprung, instabile Follikephase: Yin-Leere)
– Ni-Yang-Leere (langsamer Temperaturanstieg in der Ovulationsphase)
Bemerkung: Ni-Yin oder Yang Leere tretend tendenziell im späten Fruchtbarkeitsalter (ca. >35 Jhr.) auf.

AM 4.-14. Tag: Le&Ni-Yin +, Gui Shao Di Huang Tang M:
Sheng Di Huang, Shan Zhu Yu, Shan Yao, Nu Zhen Zi, Han Lian Cao, Bai Shao Yao, Dang Gui, Mu Dan Pi, Fu Ling, Ze Xie, Zhi Gan Cao.

AM 15.-3. Tag: Chong Mai reg. & Ni-Yang+ :
Dang Gui, Bai Shao, Chi Shao, Dan Shen, Yi Mu Cao, Tu Si Zi, Ba Ji Tian, Rou Gui, Yin Yang Huo, Zhi Gan Cao + ev. (labile Follikelphase glätten) Zhi Zi, Zhi Mu, Mai Men Dong

AM Postkonzeptiv: Ni-Yang+, Qi+ :
Tu Si Zi, Xu Duan, Sang Ji Sheng, Du Zhong, Shu Di Huang, Gou Qi Zi, Dang Shen, Bai Zhu, Huang Qi, Da Zao, Sha Ren, Gan Cao.

AP
Am 13. & 14. Tag: Ren4, ZiGong (3 Cun lat. v. Ren3) + Wärmelampe, Ni4, Le3 & Di4

Generelle Tipps
– LQS-Infertilität ist sehr verbreitet, kann aber westmedizinisch nicht diagnostiziert werden. Dieses Muster wird beim Versuch, es westmedizinisch zu Beheben, meist gravierender. (LQS verstärkt sich durch erzwungene Dynamik von Hormongaben)
– Ohne Ovulation Arzneimittel durchgehend geben, erst danach wieder zyklusabhängig AM verschreiben.
– Ovulation behandeln: Zuerst Mens regulieren, dann Ni-Yang (wenn keine Hitze-Problematik)
– LUFS (Luteinisierendes „ungeschlüpftes/ungerissenes“ Follikelsyndrom): In der Follikelphase mit moderaten Mitteln behandeln, sobald Zervixschleim spinnbar, fiesere Mittel dazu geben, um Eihülle zu brechen: hong Hua, Za Jiao Ci, E Zhu, Tue Bie Chong, San Leng…

Ziele und Möglichkeiten mit TCM:
– Ovarielle & uterine Funktionen verbessern
– Follikelwachstum verbessern
– Eizellenqualität lässt sich nicht steigern
– Endometriumsdicke erhöhen
– Durchblutung  der Ovarien & Uterus
– FSH / LH und Östrogen / Progesteron regulieren
– Follikel & Gelbkörperphase normalisieren
Buchtipp: Die Geheimnisse Chinesischer Liebeskunst (Felice Dunas/Philip Goldberg, Verlag Müller & Steinecke, München) ISBN:3-87569-194-6

Sites zum Auswerten der BBT: www.wunschkinder.net
www.urbia.de
www.9monate.de
http://kiwu.winnirixi.de/
http://nfp-forum.de/

zyklusverlauf


Hinterlasse einen Kommentar

Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.