Böses Cholesterin?

von Raffa

Ja, ja, da haben wir ihn wiedermal – den üblichen Verdächtigen. Mal ist es ein Beckenschiefstand, dann das Säure-Basen-Ungleichgewicht, die gesättigten Fettsäuren, der Eisenmangel… und so auch das Cholesterin. Es bot sich zunächst bestens als Übeltäter an, den es zu bekämpfen gab. Cholesterinsenker waren bei den Amis zeitweise die umsatzstärksten Medikamente, was nicht so wenig ist auf diesem 200 Milliarden $-Markt. Doch Wissenschaftlich nachweisbar ist tatsächlich lediglich, dass die Prophylaxe mit Cholesterinsenkern die Reinfarktrate senken kann, mehr nicht! Die ellenlangen und übrigens recht interessanten Diskurse auf Wikipedia dazu zeigen, wie kontrovers das Thema behandelt wird.

Jedenfalls gibt es bis dato keinen ernstzunehmenden Beweis dafür, das Cholesterin selbst schädlich ist. Es macht keinen Sinn, „das Cholesterin“ zu senken! Hingegen darf ein erhöhter Cholesterinwert als möglicher Hinweis auf einen unvernünftigem Lebensstil durchaus ernst genommen werden bzw. als Wegweiser zu einem vernünftigerem Lebensstil. Wie so häufig ist das wirksamste Medikament Bewegung: Hauptsächlich scheint die Menge der aufgenommenen *Kohlenhydrate im Verhältnis zur Bewegungsaktivität scheint den Cholesterinspiegel zu beeinflussen.

Natürlich differenziert der Chinesische Arzt die Muster und behandelt (Chin. Arzneien, ev. Akupunktur) bzw. berät (Ernährung, Lebensstil) wie bei allen anderen Patienten auch. Manchmal wünschen jedoch die Patienten explizit die Behandlung bestimmter Blutwerte, selbst wenn’s ihnen ansonsten gut geht. Für beide Fälle folgt hier eine unvollständige Liste wichtiger Chinesischer Arzneien, die Cholesterin, Blutzucker (BZ) oder Blutfette (BF) senken können (zumindest in vitro):

Ge Gen (Cholesterin)
Bei Xie (Cholesterin, BZ)
Gu Sui Bu (Cholesterol, BF)
Pi Pa Ye (Cholesterolsteine, BZ)
Shan Zha (BF & Gefässablagerungen**)
Gou Qi Zi en vogue (BF, BZ)
Bai Zhu (BZ & BF bzw. T&T…?)
Shan Zhu Yu (BF & BZ)
Ze Xie (BF & BZ)
Di Gu Pi (BF & BZ)

BZ: Sang Bai Pi, Ren Shen, Fu Ling, Yu Zhu, Dang Shen, Xia Ku Xao, Yin Yang Huo, Huang Lian, Di Gu Pi, Xing Ren, Zhi Mu

BF: Ji Xue Teng, Dan Shen, Yu Jin, Jian Huang, Yu Jin, Mo Yao, Da Huang, Ren Dong Tang, Shan Yuan Zi

*Oft werden Nahrungsmittel als natürliche Cholesterinsenker empfohlen, z. B. Nüsse, Olivenöl, Fisch, roter Reis, usw., welche nicht gerade arm an Kalorien und Kohlenhydraten sind… wer nun dennoch umsverrecken (sic!) den Cholesterinwert über die Ernährung senken möchte, findet hier eine klassische Aufzählung cholesterinsenkender Mittel: Gerste, Hafer (besonders Haferkleie), Bohnen aller Art (insbesondere Sojabohnen und Mungobohnen), Karotten, Shiitakepilze, Brauntang, Äpfel, Fische (vor allem Heringe und Makrelen (nicht aber Süsswasserfische), Erbsen, Spinat, Auberginen, Färbedistelöl, Zitrusfrüchte (insbesondere Mandarinen, Orangen, Zitronen), Stangensellerie, chinesische rote Datteln (Jujubafrüchte; in der Praxis nachfragen).

**Gefässablagerungen sollen ja u. a. die Folge von erhöhtem Cholesterinwert sein, welcher wiederum zu Arteriosklerose führt, der Vorstufe der häufigsten Todesursache, dem Herzinfarkt.

 

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.