ÜBER TCM PRO

calligraphie-by-Nancys-dad

.

TCM PRO ist eine Sammlung von Ideen, Notizen, Essenzen und Perlen der Chinesischen Medizin (CM) mit westlich medizinischer, sowie neoschamanistischer Ausdehnung.

DER ZWECK

Leider ist das Leben zu kurz, um sämtliche therapeutischen Möglichkeiten, welche uns die alten Chinesen überliefert haben, von Grund auf selber praktisch zu überprüfen. Doch wenigstens reicht es so weit, dass wir mit der Zeit jene Quellen, von welchen wir unser Wissen annehmen, qualifizieren und selektieren können. Am Anfang eines Studiums in CM steht das lückenlose und umfassende Erlernen theoretischer Konstrukte, etwas später gelingt es dann gar, dieselben zu verstehen und praktisch anzuwenden. Aber spätestens wenn’s ums Brötleverdienen und die Dranbleiben-Motivation durch Therapieerfolge geht, müssen aus dem ganzen Karsumpel die in der Praxis relevanten und effektiven Elemente herausgefiltert werden. Und solche Essenzen sammle ich hier.

DIE INHALTE

Natürlich können theoretische Diskussionen anregend, öffnend und schliesslich sogar erweiternd wirken. Die Faszination am Wissen und theoretischen Spekulationen helfen meist auch beim Lernen. Im Vordergrund dieses blogs stehen jedoch die praktische Bedeutung und die Funktionalität solcher Informationen. Philosophie? Zwar liebe ich (”philo…”) das Wissen (”…sophia”), oder besser gesagt das Verständnis, doch vorallem seines Zweck willens. Und dieser liegt hier darin, das Qi auch dort in den harmonischen Fluss zu bringen (= Gesundheit), wo es stagniert oder fehlt (= Krankheit), kurzum: in der Kunst des Heilens.Der Fokus sollte demnach also nicht auf theoretischen Spekulationen oder auf der Grundlagenforschung liegen, sondern auf der Funktionalität. Die Erfahrungswissenschaft (Empirie) kommt in der Chinesischen Medizin vorbildhaft zur Anwendung. Empirie sei hier vom Begriff der westlichen Erfahrungswissenschaft  unterschieden; jene stellt Anspruch auf statische Reproduzierbarkeit unter mathematisch bedingten Parametern. Normative Methodik und das endlose Zitieren und Verketten (und letzlich entweder Verzetteln oder Kurzschliessen) von doppelt-blinden und verzufälligten Studien (randomised controlled studies), womit versucht wird, geniale und wichtige Werkzeuge wie z. B. das ”Placebo” aus der Heilkunst auszuschliessen, …usw. Ui hoppla… …auf einem zynischen Exkurs gelandet…. Nun ja, gar nicht so schlecht, vielleicht stimuliert das ja Dein Zwerchfell, was zur Massage aller Organe und somit einem geschmeidigen und westlich-wissenschaftlich nicht nachweisbaren Qi-Fluss führen kann, oder wenigstens hüpfen und tanzen Deine Synapsen? Na ja, also wieder zurück zur Sache mit einem Beispiel und praktischen Test zur Verdeutlichung: “Empirie macht die Chinesische Medizin zur wohl umfangreichsten und funktionalsten Heilkunst der Gegenwart”. Falls Dich diese Aussage auch nur subtil nervös macht weil sie zu hypotetisch ist, könnten Dich auch die weiteren Inhalte dieses blogs in Deinem wohl vorherrschend metallischen Geist zu einem blockierten Shén provozieren. Wenn Du diese Aussage aber mit einer ausgeglichenen Mischung aus Neugier, Gewissheit, Gelassenheit und Handlungsbereitschaft so stehen lassen kannst, ist es wahrscheinlich, dass Du mit hier leckeres Info-Qi findest, das Du zu nützlichem Heil-Qi umwandeln kannst.

AN WEN SICH DIESER BLOG RICHTET

…an praktizierende *Fachpersonen der **Chinesischen Medizin.

* Fachpersonen sind Naturärzte, Therapeuten, west-medizinische Ärzte, Hebammen, Neoschamanen, Indianer, Mike Shiva, Velofahrer, Gartenzaunpinkler und whatever mit einer Vollausbildung, sprich mehr als 1500 Stunden Studium (das ist eher schon wenig) in **Chinesischer Medizin. Andere, oder solche die sich im Studium befinden, lesen bitte den nachfolgenden Abschnitt ‘An wen sich dieser Plog nicht richtet’ (Also nicht, dass sich dieser blog nicht an sie richtete, aber trotzdem nicht unterlassen ihn nicht zu lesen, nicht wahr? Meine Nichten sind mitnichten nicht nichtig!)

** Ja, ja, Chinesische Medizin (CM) ist nicht das selbe wie Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Doch bei der Kunst, Menschen in Ihrem Leben weiterzubringen, sollten wir uns nicht von Formen oder Definitionen behindern lassen, wer sich trotzdem für diese müssige Diskussion interessiert, der lese hier.

 

AN WEN SICH DIESER BLOG NICHT RICHTET

Personen, welche mit den Grundprinzipien der CM nicht genügend vertraut sind sollten diese Informationen nicht aufnehmen, da sie ohne Kontext in die Irre führen oder in ihren Einzelheiten weitaus dramatischer scheinen können, als sie tatsächlich sind. Falls Du (als nicht-TCM-Fachperson, Definition s.o.) nun trotzdem Deine Finger bzw. Augen nicht davon lassen kannst, beachte bitte: In der TCM wird grundsätzlich keine Diagnose anhand einzelner Indikatoren (Zeichen, Symptome, Krankheiten, usw.) gestellt. Einzelne Indikationen bzw. die Indikatoren dienen lediglich dazu, das sogenannte Muster zu verstehen, welches einem jeden Menschen obliegt. Umgekehrt beschreiben wir zum besseren theoretischen Verständnis solche Muster durch Symptome in End-/Extremzuständen, welche in der Praxis eher selten derart ausgeprägt und in einem weit entwickelten Stadium auftreten. Wenn Dein TCM Arzt bei Dir z. B. von einem Blut-Stase Muster spricht, heisst das nicht, dass Du Tumore hast, auch wenn umgekehrt Tumore als typische Blut-Stase Verhärtungen verstanden werden können. Nachtschweiss könnte auf einen drastischen Yin-Mangel hinweisen, dass Dein Organismus gerade einen Virus auskocht, dass Du ein schweisstreibendes Nahrungsmittel verspiesen hast oder es könnte eben auch sein, dass Deine Daunendecke zu sehr isoliert oder der Hauswart die Heizung hochgedreht hat…tja. Eine kompetente Fachperson der CM weiss solche Parameter zu taxieren und stützt seine ‘Diagnose’ selten bis nie auf einzelne Indikatoren, sondern eben, wie gesagt, auf das grosse Gesamtbild bzw. das Muster als Ganzes. Aus diesem Grund, und aus vielen weiteren Gründen empfehle ich Dir, Dich zunächst eingehend mit den Grundlagen der TCM auseinander zu setzen, bevor Du Dich an die Infos dieses blogs ranmachst. Hier gibt es schon mal eine tolle Einführung dazu: INDEX TCM EINFÜHRUNG Und falls Du Dich ernsthaft damit rumschlagen möchtest: AUSBILDUNGSADRESSEN

 

DEIN SENF…

…ist erwünscht! Am besten per eMail. Neben Feedbacks und Kommentaren sind besonders Beiträge willkommen. Also Essenzen, Erfahrungen über effiziente, aber vor allem effektive Methoden der Chinesischen Medizin, konsumierbare Rosinen und andere Leckerbissen, erlernbare Höhepunkte, verstehbare Erkenntnisse, reproduzierbar Erstaunliches, verwendbar Unterhaltsames, bedeutende Details, aussagekräftige Übersichten, verkoppelte Fragmente, nahrhafte Zusammenfassungen, konkret Anwendbares, Wissen-schaffendes, das Verständnis schafft, …

I M P R E S S U M

Urheber (clock lifter)
Raphael Hochstrasser (mehr über mich)
.
Patronat
TCM Pro ist eine Dienstleistung von TCM Aarau
TCM Aarau pflegt nicht nur Patienten liebevoll und kompetent, sondern auch Fachkollegen :o), z. B. mit diesem Blog. (mehr über die Praxis)
.
Haftung
Keine, Inhalte sind nur für Fachleute bestimmt, die selber Verantwortung tragen.
.
Urheberrechte
Ja, ja, was für ein Witz. Jeder darf mal eine Uhr heben. Und ausserdem, wieviele Wörter, die Du sprichst, hast Du selbst erfunden? (mehr über nixcopyright)
.
Sinn und Sinnfreiheit oder um was es hier eigentlich wirklich geht:
Viel, viel Spass!!! :o)